WECHSELrat

wr_logo_rz2

Ich habe eine Vision: In naher Zukunft findet jede Frau,  die in den Wechseljahren ist und Hilfe sucht, kompetente Beratung durch  Wechseljahreberaterinnen. 

Jede Frau kommt irgendwann in die Wechseljahre. In Österreich sind derzeit 840.000 Frauen zwischen 45 und 59 Jahre alt und damit vor und mitten in den Wechseljahren.
Die Wechseljahre werden bei uns vor allem medizinisch betrachtet. Als vorrangige AnsprechparterInnen gelten bei uns daher in erster Linie Frauenärzte/ Frauenärztinnen. Viele Frauen wünschen sich aber mehr als medizinische Aufklärung, Untersuchungen, Therapie und Verordnungen. Sie wünschen sich eine ganzheitliche Beratung, etwa Informationen über alternative Möglichkeiten mit Beschwerden umzugehen. Sie wünschen sich aber auch das Gespräch, etwa über Probleme in der Sexualität, über Lebensveränderungen (etwa weil die Kinder endgültig das Haus verlassen). Sie wollen über Ängste reden, zum Beispiel darüber, dass sie älter werden und Sorge haben Attraktivität zu verlieren.

Hier sind die Möglichkeiten von ÄrztInnen eingeschränkt, alleine schon zeitlich. Welche Frauenärztin hat schon Zeit für ein einstündiges Gespräch? Welcher männliche Frauenarzt findet wirklich Zugang zur Gefühlswelt der Frau in den Wechseljahren, kann sie verstehen und so ihre Bedürfnisse wahrnehmen? Oft bleiben Themen, Probleme ausgespart, weil Frauen sich schämen und mit dem (meist männlichen) Frauenarzt, darüber nicht reden können oder wollen.

Seit 2010 bilde ich in Österreich, in Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen, Frauen mit einer Grundausbildung im Gesundheitsbereich (vor allem diplomierte Gesundheits- und Krankenschwestern, Hebammen, Lebens- und Sozialberaterinnen) und einem Mindestalter von 40 Jahren zu Wechseljahreberaterinnen aus. Parallel baue ich an einem Netzwerk der Beraterinnen, um mit Fortbildungen die Beraterinnen zu begleiten. Irgendwann soll jede betroffene Frau vor Ort ihre Wechseljahreberatung finden. Die enge Zusammenarbeit mit FrauenärztInnen ist dabei selbstverständlich.

Ob und wie schnell ich dieses Ziel erreiche, wird sich zeigen. Ich bin voller Tatendrang 🙂

Vorbild Holland und Deutschland

In anderen europäischen Ländern ist diese Art der Wechseljahreberatung längst etabliert. So gibt es in den Niederlanden mittlerweile flächendeckend ausgebildete Wechseljahreberaterinnen- immer diplomierte Gesundheits- und Krankenschwestern über 40 mit spezieller Weiterbildung –  die Frauen in den Wechseljahren ganzheitlich beraten. sie arbeiten eng zusammen mit FrauenärztInnen, PsychotherapeutInnen, Apotheken, aber auch alternativen AnbieterInnen von beispielsweise Luna-Yoga, Autogenem Training oder Bauchtanz. Auch in Deutschland greift dieses Konzept mittlerweile mit viel Erfolg.

Wechseljahreberatung in Österreich – meine ersten Schritte zum Ziel:

Advertisements

Ein Gedanke zu “WECHSELrat

  1. Pingback: NEU! Weiterbildung zur Wechseljahreberaterin « WECHSELrat – und Sie kommen gut durch die stürmische Zeit

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.