Wechsel? Aber ich hab doch noch meine Regel!!

wr_logo_rz2

In den letzten Tagen ist mir die Uninformiertheit vieler Frauen zum Thema Wechseljahre wieder bewusst geworden.

  • Da kam etwa eine relativ junge Frau zu mir und berichtete, daß sie sehr frühzeitig im Wechsel wäre. Wie sie zu der Erkenntnis komme, hab ich gefragt. Antwort: Weil ich seit 6 Monaten keine Regel mehr habe.
  • Dann habe ich heute eine Pflege- Kollegin besucht, die als Inkontinenzberaterin tätig ist. Sie erzählte mir, daß sie die Frauen immer fragen würde, ob sie im Wechsel wären und die würden meistens sagen: Ja schon lange. ich hab schon seit 2 Jahren keine Regel mehr!
  • Und eine Bekannte erzählte mir heute am Telefon von allerlei Beschwerden. Auf meine Frage, ob sie schon einmal in Erwägung gezogen habe, daß sie im Wechsel ist, meinte sie mit schockierter Stimme: Nie! Ich hab ja noch meine Regelblutung!

Das Ausbleiben der Regel wird also als „Wechseljahre“ erlebt. Und genau DAS stimmt eben nicht. Wenn die Regelblutung ein Jahr ausgeblieben ist, dann hat eine Frau das ENDE der Wechseljahre erlebt, dann ist sie in der sogenannten Menopause.

Die Wechseljahre selbst, sind die Zeit VOR der Menopause. Sie stellen die Zeit der hormonellen Umstellungsphase dar und den diese Zeit begleitenden Wachstumsprozess einer Frau. Der Begriff „Wechseljahre“ erzählt von dem Wechsel, den man in dieser Zeit erlebt. Man bewegt sich hin zur reifen Frau, man verlässt die Zeit der körperlichen Fruchtbarkeit und tritt ein in einem neue Lebensphase.

Die Wechseljahre beginnen zeitlich ganz unterschiedlich. Jede Frau erlebt sie irgendwann in der Zeit zwischen 40. und 60. Lebensjahr, sie dauert 3 bis 7/8 Jahre. Am Ende der Wechseljahre steht die Menopause.

Hier noch ein paar Begriffe, die Sie vielleicht lesen oder hören:

Klimakterium – (griech: Kliamakter = Stufenleiter, Wendepunkt), medizinische Ausdruck für Wechseljahre, sie stellt die gesamte Phase um den Zeitpunkt der letzten Blutung dar.

Menopause – wird das endgültige Ausbleiben der Regelblutung genannt, sie tritt im Durchschnitt um das 52. Lebensjahr ein, sie ist erst rückblickend ein Jahr später feststellen.

Prämenopause – (lat: prä = vor), die Zeit vor der letzten Regelblutung, tritt zwischen 40. und 50. Lebensjahr ein.

Perimenopause – (lat: peri = um, herum), der Zeitraum unmittelbar vor und nach der letzten Regelblutung.

Postmenopause – (lat: post = nach), die Zeit nach der letzten Regelblutung 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s