Wirkung von Homöopathie fraglich

wr_logo_rz2Seit bekannt ist, dass Hormonersatztherapie in der Menopause auch erhöhtes Risiko für Brust- und Eierstockkrebs sowie Schlaganfälle bedingen kann, setzen immer mehr ÄrztInnen und Patientinnen auf homöopathische Hilfe.

Homöopathische Mittel und „natürliche Mittel“ wie Rotklee, Mönchspfeffer oder Ginseng sind der große Renner bei Wechselbeschwerden, die Auslagen der Apotheken, die Frauenzeitschriften für die „reifere“ Frau sind voll mit Empfehlungen und Inseraten diesbezüglich.

Doch wie stehts um die Wirksamkeit dieser Präparate?

Eine Zusammenschau mehrer Studien kommt jetzt zum Ergebnis, daß viele dieser Präparate weitgehend unerforscht sind, ihre Wirkung also nicht bewiesen ist. Manche Präparate lösen, in Verbindung mit anderen Präparaten oder Medikamenten, sogar unerwünschte Nebenwirkungen aus.

Lesen Sie mehr dazu auf der Online-Plattform die Standard

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s