Hitzewallung. Immer der Wechsel Schuld?

wr_logo_rz2

 

Vor ein paar Tagen kam eine Frau in die Praxis – am Telefon nannte sie als Grund ihre fast unerträglichen Hitzewallungen.

Am Beginn meiner Beratung steht immer ein ausführliches Gespräch: Lebenssituation, berufliche Situation, typischer Tagesablauf der Klientin, was wurde schon alles gegen die Hitzewallungen unternommen, was sagt der Frauenarzt/ die Frauenärztin, wie werden die Hitzewallungen erlebt, in welchen Kontext entstehen sie, wie sehen sie genau aus.

In diesem ersten Gespräch konnte ich bereits feststellen, daß manche der beschriebenen Hitzewallungen kaum etwas mit den Wechseljahren zu tun hatten, sondern die Frau die Wallungen selber herbeiführte bzw. sie unterstützte.

So berichtete sie, daß sie morgens eine Wechseldusche nehmen würde, sich danach anziehen und frühstücken würde. Meist würde sie beim Frühstück die erste Hitzewallung erleben.

Tja, kein Wunder! Die Wechseldusche fördert enorm die Durchblutung der Haut und des Körpers!

Zweiter Aspekt- eine Hitzewallung nach der Fahrt ins Büro, nach 30 Minuten Radfahrt. Tja, auch diese Wallung hat wenig mit den Wechseljahren zu tun, sondern mit der Durchblutung des Körpers, durch die Aktivierung des Kreislaufs aufgrund der Radfahrt (zumal sie erzählte dass sie ordentlich Gas geben würde beim Strampeln und es lieben würde sich zu verausgaben!). ABER: Nach der Radfahrt arbeitet der Kreislauf noch nach, der Fahrtwind feht- Frau schwitzt nach.

Manche Hitzwallungen haben also herzlich wenig mit den Wechseljahren zu tun!

Meine Empfehlungen für die Frau waren in diesem Fall das Morgenritual umzustellen: Statt Wechseldusche eine lauwarme Dusche. Danach mit leichtem Kleidchen Frühstück essen, der haut noch Zeit lassen „abzudampfen“ und sich erst danach anzuziehen. Außerdem hab ich ihr empfohlen die Radfahrt ins Büro etwas gemählicher anzugehen, dafür ein T-Shirt zu tragen und dieses Oberteil bei Ankunft im Büro und der erlebten Hitzewallung zu wechseln. Sich verausgaben, Gas-geben beim Radfahren, also Radfahren als Sport empfehl ich in der Freizeit, ev. sogar mit einem regelmäßigen Saunagang danach, damit der Körper auch offiziell schwitzen „darf“ und so die Temperaturregulation stabilisert wird.

Außerdem führt die Frau jetzt für ein Monat ein „Hitzewallungs-Tagebuch“. Wir sind beide schon gespannt, wir daraus neue Erkenntnisse erhalten.

Advertisements

2 Gedanken zu “Hitzewallung. Immer der Wechsel Schuld?

  1. Hallo,
    ich bin 38 Jahre alt ind habe seit paar Tagen Schlafprobleme. Bekomme am Tag oder auch Nachts Hitzewallungen mir steigt die Hitze bis zum Kopf dann hab ich Herzrasen, einen roten Kopf auf und bebe innerlich dann wenn das vorbei ist bekomme ich Schüttelfrost und mein ganzer Körper ist verspannt. Wäre so müde kann aber meine Augen nicht schließen

  2. Hallo Renate,
    und nun möchtest du wissen, ob du in den Wechseljahren bist? Nun, nach ein paar Tagen- wie du schreisbst dauern die „Beschwerden erst ein paar Tage- kann man dies noch nicht sagen. Außerdem bist du ja noch jung. Könnte sein, daß die Wechseljahre tatsächliuch grad einsetzen. Kann aber auch sein, daß ein grippaler Infekt unterwegs ist bei dir. Oder du bist psychisch derzeit sehr belastet und reagierst körperlich. Da kann es viele Gründe geben für diese Symptome. Beobachte dich mal längere Zeit. Schau drauf wann diese Symptome kommen…jeden Tag…jede Nacht…nach bestimmten Situationen……nach bestimmten Essen……..??
    Wenn die Symptome anhalten, dann geh mal zum Arzt zur Abklärung, ob nicht eine Krankheit dahinter steckt. Und wenn der sagt, da ist nichts…….dann kannst du in Richung Wechseljahre weiter denken. Frage: Rein von deinem Gefühl her: Was sagt deine innere Stimme? Könnten es die Wechseljahre sein?
    Das so schnell aus der Ferne….und ohne dich zu kennen…..
    Liebe Grüße
    Sonja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s